Hochbeet Mischkultur – Das große „Hochbeet-Wer-Mit-Wem“

Hochbeet Wer mit Wem und Hochbeet Mischkultur

Noch waren die Eisheiligen nicht da, aber so langsam geht es an die Planung fürs Auspflanzen. Ein guter Zeitpunkt sich über das „Hochbeet-Wer-Mit-Wem“ Gedanken zu machen. Denn nicht jede Pflanze gedeiht gut neben jeder anderen. Der korrekte Name dafür ist natürlich nicht Wer-Mit-Wem. Es geht dabei um die Hochbeet Mischkultur.

Wenn sich die Wurzeln von Pflanzen, die sich nicht wohl gesonnen sind zu nahe kommen, hemmt das das Wachstum. Und wie man sich denken kann entsprechend auch die Ernte. Das lässt sich aber durch eine geeignete Hochbeet Mischkultur ganz einfach umgehen.

Mehr noch! Manche Nachbarschaften sind sogar so günstig, dass sich die Pflanzen sehr positiv beeinflussen, weil sie nicht selten die gefährlichsten Schädlinge ihrer Nachbarn in die Flucht schlagen. So vertreibt beispielsweise kräftiger Zwiebelduft die Möhrenfliegen und Bohnenkraut wirkt abschreckend auf schwarzen Bohnenläuse, die sonst gerne der lieben Buschbohne Sorgen bereiten.

Darüber hinaus gibt es auch eine ganze Reihe von Pflanzen, die sich einfach vollkommen neutral gegenüber stehen.

Ich hätte mir jetzt die Mühe machen und eine komplette eigene Tabelle erstellen können, in denen sämtliche Mischkulturen sauber aufgelistet sind. Glücklicherweise ist diese schweißtreibende Arbeit aber gar nicht nötig, denn das haben vor mir schon viele andere getan, worüber ich natürlich sehr froh und dankbar bin.

Hochbeet Mischkultur Tabelle

Daher möchte ich Ihnen an dieser Stelle für Ihre Hochbeet Mischkultur die Tabelle von Gartenbauvereine.de ans Herz legen. Damit sollten Sie auf jeden Fall ausreichend Kombinationen finden.

Ich selbst habe mich bislang eher darauf konzentriert bei meiner Hochbeet Mischkultur darauf zu achten, dass keine „sich verfeindet“ gegenüberstehende Pflanzen zu nah beieinander standen. Beim nächsten auspflanzen werde ich allerdings versuchen eine Mischkultur zu bekommen, die sich deutlich positiv beeinfluss, auch wenn das natürlich einen etwas höheren Planungsaufwand bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top