Chia Samen im Hochbeet anbauen – Geht das?

Chia Samen anbauen

Die großen Vorteile von Chia Samen

Eigentlich werden Chia Samen nur in Mittel- und Südamerika gezogen. Das liegt daran, dass sie auf eine möglichst lange, frostfreie Zeit angewiesen sind. Für erfahrene Hochbeet-Gärtner könnte aber genau das den Reiz ausmachen. Mit etwas Geschick und einem grünen Daumen ist es auch möglich kleinere Mengen an Chia Samen in Deutschland zu ernten.

Die Voraussetzungen

Was die Chia Pflanze braucht ist ein warmer, sonniger und möglichst windarmer Platz. Wenn Sie in Ihrem Hochbeet Tomaten ziehen, dann haben Sie sich vermutlich ohnehin schon einen Stellplatz dieser Art für Ihr Hochbeet ausgesucht.

Wenn nicht, benötigen Sie für Ihre Chia Pflanzen ein anderes Hochbeet mit diesen Voraussetzungen. Chia Samen kommen selbst mit trockenem und nährstoffarmen Boden gut zurecht. Besser ist aber eine regelmäßige Bewässerung. Was sie gar nicht mögen ist Staunässe. Da diese aber in einem Hochbeet – sofern es richtig angelegt ist – niemals entstehen kann, eignet es sich hervorragend für diese Aufgabe.

Anbau der Chia Pflanzen

Zum Vorziehen werden die Chia Samen im Frühjahr auf lockerer Erde ausgestreut und nur minimal mit Erde bedeckt und gut feucht gehalten. Sobald die Chia Sprösslinge etwa 2-3 Zentimeter groß sin, können Sie sie das erste mal vereinzeln und einige Zentimeter auseinander setzen. Nach einiger weiterer Zeit, wenn die Pflänzchen in etwa 5 Zentimeter groß sind, können Sie sie ins Hochbeet setzen. Sofern Sie einen Frühbeet Aufsatz für Ihr Hochbeet besitzen, sollten Sie diesen unbedingt verwenden.

Je besser die Bedingungen für die Chia Pflanze sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie erfolgreich ernten werden. Je nach Wetterlage und Zeitpunkt des Anpflanzens kann mit einer Blütenbildung zwischen Ende August und Mitte September gerechnet werden. Es dauert anschließend noch rund 40 bis 50 Tage bis die Chia Samen erntereif sind. In dieser Zeit darf kein Frost auftreten. Bei einer Blütenbildung Mitte September und 50 Tagen bis zur Ernte kann es also durchaus Anfang November werden, bis geerntet werden kann.

Fazit

Gibt es im Oktober oder Anfang November Frost, war die ganze Mühe umsonst. Und das ist der Grund, warum die Zentraleuropa in aller Regel Chia nicht kommerziell angebaut wird. Das Risiko ist einfach zu groß. Zum Ausprobieren und für den aufgeschlossenen Hobbygärtner aber sicher eine interessante und spannende Erfahrung!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top